Home arrow News
Universiade 2011 China PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 16. August 2011

Universiade 2011 in China (Shenzhen),

 

 

 

                        Image 

 

bei der Eröffnung der dritten Universiade in China nach Peking 2001 (Sommer) und Harbin 2009 (Winter) wurden die Erwartungen der Zuschauer mehr als übertroffen. Mit einer schillernden und beeindruckenden Show bereiteten die Organisatoren der zwölftägigen Veranstaltung mit Wettkämpfen in 24 Sportarten einen spektakulären Auftakt und unterstrichen eindrucksvoll, dass sie auf einem guten Weg sind, ihr Motto „Biggest Universiade ever“ zu erfüllen.

Mit 152 teilnehmenden Nationen und mehr als 12.000 Teilnehmenden, davon rund 8.000 Athleten, hat die Universiade 2011 die höchsten Teilnehmerzahlen in der Geschichte der Weltspiele der Studierenden.

 

 

Image


Image


Die gigantische Show im Shenzhen Bay Sports Center startete mit dem Hissen der chinesischen Flagge, begleitet von der chinesischen Nationalhymne, ehe sich das „Gate oft the World“, eine 26m hohe und 125m breite Videowand, für den Einmarsch der Nationen öffnete. Begleitetet von aufwändig kostümierten Chinesinnen betraten die Nationen unter lautstarkem Beifall das Stadion und gelangten von dort auf ihre Plätze im Innenraum der Arena.

 

Die Chinesen machen ihre Arbeit wirklich sehr gut. Alles ist Top organisiert. Man kann 24 Stunden essen (was für mich zurzeit nicht in Frage kommt da ich noch 2 Kilogramm zum abnehmen habe) aber nach meiner Abwaage werde ich sofort die Gelegenheit nutzen

 

Die Stimmung ist sehr gut und ich freue mich schon sehr auf meinen Wettkampftag am Samstag.

 

Meine Auslosung (-68kg) ist bekannt:     1. Kampf - Polen

                                                                            2. Kampf - Iran (Weltrangliste Nr.1)

                                                                            3.Kampf - wahrscheinlich Korea

Ich verlor schon den ersten Kampf gegen Polen. Obwohl ich mich beim aufwärmen noch gut fühlte, konnte ich die Leistung nicht im Kampf umsetzten und verlor mit 4:6.

 

 Natascha Mitrovits (-49kg):                      1. Kampf - Algerien

                                                                            2. Kampf - Frankfreich

 5. Platz für Natascha. Sie besiegte im ersten Kampf Souverän die Kämpferin aus Algerien mit 3:11. Den Medaillenkampf gegen Frankreich verlor sie denkbar knapp mit 1:2.

 

Christoph Decker (+87kg):                         1.Kampf - Freilos 

                                                                           2 Kampf - Türkei oder Chinese Taipe

                                                                           3. Kampf - wahrscheinlich Korea

Christoph verlor leider den ersten Kampf gegen Türkei mit 1:12.

 

Werde natürlich (sofern es mir möglich ist) Euch hier auf den laufenden halten.

 

Live Stream:  http://www.oleoletv.com/broadcast/1/       

Live Stream:  http://stream2video.com/video/523H21BB563B/Eurosport-2-live-stream

 

 

Lg Manu

 

Image

 links nach rechts, Österreischische Taekwondo Team: Natascha Mitrovits (-49kg), Mustafa Atalar (Coach), Mark Manuel (-68kg), Christoph Decker (+87kg).

 

Image 

Das Hissen der chinesischen Flagge bei der Eröffnung.

 

Image

Hunderte von Bussen stehen pausenlos für uns zur Verfügung.

 

Image

 Es wird bis zu meinem Wettkampftag 1 mal am Tag trainiert. 

 

Image 

Das "gewaltige" Olympische Dorf was nur zum Zweck der Universiade gebaut wurde.

 

Image

 Gemeinsames Training mit Christoph Decker der am letzten Tag seinen Einsatz hat.

 

Image 

Taekwondo Gespräche vor den Kämpfen

 

Image

 In Hong Kong auf der Strasse der Stars: Die berühmte Bruce Lee Statue

 

Image

Jackie Chan`s Stern mit Händeabdruck

 
< zurück   weiter >

Manuel Mark

Videospiele - Webdesign