Home arrow News
Erfolgsjahr für Manuel PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 29. Dezember 2010


Starke Bilanz des 25-jährigen Taekwondo-Sportlers

Erfolgsjahr für Manuel Mark

 

Zufrieden blickt Heeressportler Manuel Mark auf das „Taekwondo-Jahr 2010“ zurück. In der Zukunft hat er aber noch sehr viel vor.

 Image

„Olympia 2012 in London bleibt weiterhin mein großes Ziel und dafür ziehe ich mein hartes Trainings- und Wettkampfprogramm voll durch“, erklärt der zweifache Vize-Europameister. Sein zweiter Platz bei der Taekwondo-EM in St. Petersburg bedeutet ihm sehr viel. Stolz kann der 25-jährige Kirchdorfer aber auch auf seine weiteren internationalen Erfolge sein. Neben dem 5. Platz bei der Militär-WM in Canada holte er sich den Sieg beim Dreiländerkampf in Ungarn und ist damit auch europaweit die Nummer 2.


 

In Österreich blieb er heuer ungeschlagen und holte sich im November in Marchtrenk (OÖ) bereits seinen 13. Staatsmeistertitel. „Von Nationalteamtrainer Kim Min Soo habe ich im technischen und taktischen Bereich sehr viel gelernt. Bei den mehrwöchigen Trainingsaufenthalten in Korea und Holland wurde aber vor allem im konditionellen Bereich gearbeitet“, blickt der junge Athlet auf ein schweißtreibendes Jahr zurück.

 Image

2011 stehen für den Athleten vom Heeres-Leistungssportzentrum in Innsbruck mit der Weltmeisterschaft in Südkorea und mehreren internationalen Turnieren große Aufgaben bevor. „Ich möchte bei diesen Events gut abschneiden, im Mittelpunkt steht aber ein Erfolg beim Olympia-Qualifikationsturnier in Aserbaidschan“, hat Manuel Mark ein ganz großes Ziel vor Augen.

 

 
< zurück   weiter >

Manuel Mark

Videospiele - Webdesign